Logo

 


Seminarreihe


AURA - Arbeit


- Lebenskraft - Chakren - Energie -




* Vor- und Nachname: 
* E-Mail:  
* Spamschutz-Abfrage:
bitte addieren Sie 3 und 5
   
* Notwendige Angabe.
Hinweis: Alle persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt und werden nicht weitergegeben.
Dieses Eingabefeld wieder ausblenden

Zu allen Zeiten ist in den großen Kulturen bekannt gewesen, daß der menschliche Körper ein Energiefeld besitzt. Aura ist ein lateinisches Wort und heißt Hauch, Dunst, Schimmer. Das Wort Aura steht für das Energiefeld, das jedes Lebewesen umgibt, und das sensitive Menschen fühlen beziehungsweise sehen können.

Die Aura enthält alle Informationen unserer aktuellen körperlichen, seelischen und psychischen Verfassung, unverarbeitete Erlebnisse und Traumata aus der Vergangenheit (egal wie weit auch immer diese zurückliegen) und den Ansatz zur Heilung unserer Problemzonen. Nach der Heilung auf der Aura-Ebene erfolgt die Heilung auf der Ebene des Körpers.


Seminar Teil 1:

Das konkrete Spüren der Aura mit den eigenen Händen ist unser Ziel. Wir erkennen die Chakren in der Aura und spüren dunkle und schwache Stellen unseres Lichtkleides auf, um diese wieder mit Energie aufzufüllen. Durch viele praktische Übungen (ca. 70% des Seminars) sensibilisieren wir unsere Hände und öffnen die Handchakren.

Ich vergleiche die Aura manchmal mit dem Internet. Es sind unendlich viele Informationen enthalten. Die Auratestung ist vergleichbar mit einer Suchmaschine wie z.B. "google", um zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Die Aura-Testung ist der Zugang zu der Vielzahl an Informationen, die geboten sind.


Aus dem Inhalt

  • Spüren der Aura und Chakren
  • Zusammenhänge Gesundheit - Lebensenergie
  • Qualitätscheck von Nahrungsmitteln durchführen
  • Aufladen mit stärkenden Energien
  • Erkennen schwacher Reflexzonen am Körper, Stärkung dieser Reflexzonen
  • Energie- und Informationsübertragung über Fotos
  • Schwingung von Bergkristallen und Heilsteinen
  • Schutz vor schlechten Energien und „Energieraub“
  • Vorgehensweise, um Antworten auf nachfolgende Fragen zu erhalten.
Die richtige Schwingung (homöopathische, pflanzliche, Bach-Blüte, Edelstein, Mineralstoffe, oder ein hochwertiges Nahrungsmittel etc.) hat die Kraft, die Aura für uns messbar und spürbar zu erweitern. Es reicht aus, das Heilmittel nur aufzulegen. Die Aura gibt zuverlässige Aussagen über verträgliche und unverträgliche Substanzen aus der Umwelt (Nahrungsmittel, Allergieauslöser, Fotos, Gegenstände, etc.).

Die Aurafühligkeit wurde in der Vergangenheit von nahezu allen Seminarteilnehmern erlangt und ist wesentlich einfacher zu erlernen als das Sehen der Aura. Es ist weniger ein „neu-lernen“ als mehr ein „sich wieder daran erinnern“, denn Kinder spüren die Aura von Natur aus viel deutlicher. Es handelt sich auch nicht eine einfache Ja/Nein – Aussage wie bei der Einhandrute oder einer kinesiologischen Testung, sondern um ein echtes Spüren der Aura-Energie.

Weitaus interessanter noch als das reine Spüren der Aura sind die Möglichkeiten, die dieses Handwerkszeug bietet.
Über die Auramessung können Sie gleichsam „hinter die Fassade“ von etwas blicken und den energetischen Wert einer Sache erkennen, für sich oder andere. Was bewirkt die neueste Diät für mich wirklich? Welchen Vorteil habe ich von einer Sache; oder ist sie nur Zeit- und Energieverschwendung? Wie reagiert meine Aura beim Zusammentreffen mit einer bestimmten Person? Und: was kann ich tun, um bei einer unvermeidlichen Begegnung dennoch in meiner Mitte zu bleiben?
Welche Farben (z.B. Kleidung) oder Heilsteine (z.B. in Schmuckstücken) tun mir wirklich gut und stärken mich?


Seminar Teil 2:

Im Teil 2 geht es vor allem um tiefergehende prakische Anwendung der Aura-Arbeit.
  • Auffrischung der Sensibilität der Hände, so dass die Aura wieder klar gespürt und gelesen werden kann.
  • Erläuterung des energetischen Menschenbildes, auf der Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin, Bestimmung der Meridian-Energien.
  • Anwendung von Energiezeichen für Heilungszwecke. Diese können auf Chakren oder Meridiane aufgezeichnet werden
  • Verwendung von Heilungsrunen
  • Wirkung und Austestung von Talismanen und Amuletten.
  • Anwendung von heilenden Symbolen, z.B. Sanjeevini's
  • Praktische und vor allem nützliche schamanische Rituale.
  • Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung weißmagischer Praktiken.
    Anmerkung: Viele esoterisch Interessierte beginnen mit energetischen Therapien zu arbeiten und vergessen den energetischen Selbstschutz bzw. wissen nicht, wie man sich wieder reinigt von Fremdenergien. Bei jeder energetischen Arbeit wird die krankmachende Energie freigesetzt, sie ist dann im Raum oder in einer oberflächlichen Auraschicht des Patienten. Wer sich nicht zu schützen weiss vor diesen negativen Energien, wird davon infiltriert werden und auf kurz oder lang selbst krank werden. Ich kenne etliche Beispiele von Therapeuten, denen genau dieses widerfahren ist und aufhören mussten. Beim Skifahren ist das Bremsen wichtiger als das schnelle Fahren, sonst kann es ziemlich schief gehen. Bei jeglicher Energiearbeit ist es erst mal wichtiger sich selbst rein zu halten, als andere zu reinigen.
  • Die praktische Anwendung der Auratestung zur Eigenbehandlung und zur Fremdbehandlung. Grundsätzliche Unterschiede bei der Eigen- und Fremdbehandlung.
  • Energetische Heilung von Paarbeziehungen.
  • Auswirkungen von Systemen (z.B. Familiensystem) auf die Aura.


Für beide Seminare gilt:
Der theoretische Teil (ca. 30% der Seminarzeit) behandelt feinstoffliche Gesetze, übergeordnete Zusammenhänge zwischen Mensch und seinem Umfeld sowie Grundlagen der Körperenergetik und der weißen Magie. Schamanisches Insiderwissen hilft den Teilnehmern, ein erweitertes energetisches Weltbild zu entwickeln.


Regelmäßige Workshop-Abende einmal monatlich schaffen die Möglichkeit, das Gelernte zu üben und zu festigen.


Teilnahmebedingungen / Termine

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Teilnehmer, maximal 10 Teilnehmer.
Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils EUR 250.-, für Wiederholer EUR 150.-. Für Teilnehmer des Seminares Teil 2 ist die Teilnahme am Teil 1 unbedingt erforderlich. Bei gleichzeitiger Belegung beider Seminare: EUR 450.-
Ihre Anmeldung wird gültig mit Übersendung eines gezeichneten Schecks (undatiert!) oder bei Eingang der Kursgebühr auf meinem Konto (Kontoverbindung wird nach erfolgter Anmeldung mitgeteilt). Wenn Sie bis 1 Woche vor Seminarbeginn zurücktreten, wird keine Rücktrittsgebühr erhoben und die Gebühr voll erstattet. Bei Überschreitung dieser Frist sind 50% der Gebühr fällig. Bei Nichterscheinen am Seminar oder bei Abbruch durch den Teilnehmer muß die volle Gebühr berechnet werden. Falls der Kurs nicht zustande kommt, informiere ich Sie rechtzeitig und erstatte die Kursgebühr.


Seminartermine:
Aura I: 11. / 12. Februar 2017
Aura II: bitte über das Kontaktformular erfragen

Sie können sich bei Interesse an zukünftigen Seminaren in einen Email-Verteiler eintragen lassen, der schnell und unverbindlich über die Auraseminar-Aktivitäten informiert. Bitte verwenden Sie das Kontaktformular wenn Sie daran Interesse haben. Vielen Dank.


Seminarort: Bürgerhaus Karlsfeld, Konferenzraum 1.
Zum Anmeldeformular geht es hier. Bitte das gewünschte Datum mit angeben.

Weitergehende Informationen über meine Arbeit mit der Aura finden Sie hier.


Zurück