Logo

 

Feng Shui

- angepasst für unsere westliche Lebensweise -

 

Lebensenergie CHI: Die Kraft, die alles bewegt

Der wichtigste Baustein des Feng Shui ist das CHI, die geheimnisvolle und alles belebende Urkraft. Dieses Chi bringt die Welt hervor, beseelt Dinge und Lebewesen, es ist die Kraft, welche die Pflanzen wachsen lässt und es ist der Lebensstrom, der Menschen und Tiere zu Vitalität, ja zum Leben an sich bringt. Genau dieses Chi ist es, was lebensverlängernd wirkt und uns gesund hält oder auch krank machen kann. Diese Chi ist es, welches in der Auratestung gemessen wird, um als Diagnose-Hilfsmittel zur geeigneten Medizin zu finden.

In der Kunst des Feng Shui dreht sich alles um die Frage, wo das beste CHI fließt, und wie wir es in unserem Umfeld bestmöglich einsetzen können. Der lebendige Energiefluss verschiedener Energiearten wirkt nachhaltig auf die Atmosphäre eines Ortes oder Raumes. Auch Gebäude sind in einer gewissen Art "lebende Objekte". In vielen Naturvölkern wird sogar manchen Orten eine Seele zugesprochen. So, wie unser Körper mit Energie und Sauerstoff versorgt werden muss, so müssen auch Gebäude und Räume mit vitaler Kraft erfüllt sein , von welcher wir zehren können. Es muss -wie beim Menschen- auch ein Austausch von Chi in den Räumen erfolgen: frische Energie muss zufließen können, verbrauchte Energie muss abfließen können.

Damit das Chi frei fliessen kann, müssen Blockierungen erkannt werden. Feng Shui kennt zahlreiche Regeln, wie Gebäude gestaltet sein sollten. Da hier im Westen der Baustil nicht nach energetischen, sondern zumeist nach praktischen Prinzipien erfolgte, sind Stauungen und Blockierungen des Raum-Chi's an der Tagesordnung. Glücklicherweise gibt es viele Hilfsmittel um Räume dennoch energetisch "aufzupolieren" ohne gleich eine Wand einreißen zu müssen, ein Fenster zuzumauern oder neu brechen zu müssen. Über die Auratestung , die eine direkte Testung des Chi's ist, kann das Chi direkt abgefragt werden. Ein Feng-Shui-Hilfsmittel kann daraufhin optimal positioniert werden für maximale Raumenergie. Eine Feng-Shui Raumausstattung nach Lehrbuch liefert nach meiner Erfahrung unzufriedenstellende Ergebnisse, da viele Einflüsse dem Verstand nicht zugänglich sind. So sind z.B. Wasserleitungen in den Wänden (Zentralheizung) oder im Boden (Fußbodenheizung) starke Größen auf die Raum-Energie. Sind dann auch noch viele Metallgegenstände im Raum, die wie Antennen vielfältige elektrische Strahlungen sammeln, dann ist eine Raumbeurteilung nach Lehrbuch völlig überfordert. In  diesem Fall zum Beispiel haben sich Magnete bewährt, welche genau positioniert werden müssen und die richtige Stärke haben müssen. Solche Details lassen sich über die Auratestung mühelos erkennen.

 

Die Aspekte einer Wohnung

Feng-Shui soll als ganzheitliche Energieakupunktur von Raum, Körper, Geist und Seele wirken. Es lässt die eigenen Energieblockaden erkennen und lösen und fördert somit die wahren intuitiven Fähigkeiten und Leistungspotentiale. Eine Wohnung wirkt auf nahezu alle Aspekte unseres menschlichen Dasein ein. Man könnte auch sagen, wir treten in Wechselwirkung mit unserem Umfeld . Ändern wir bestimmte Aspekte in der Wohnung, ändert sich auch ein Lebensumstand oder Einstellung. Die Aspekte im Feng-Shui sind:

  • Karriere und Lebensweg
  • Partnerschaft und Ehe
  • Familie und Gesundheit
  • Reichtum und Glück
  • Die "Mitte"
  • Hilfreiche Freunde und Unterstützung
  • Kinder und Phantasie
  • Inneres Wissen und Lernen
  • Ruhm und Anerkennung

Diese 9 Aspekte sind bestimmten Bereichen in der Wohnung zugeordnet. Ist in diesem Wohnbereich "Chaos", dann wird im Leben eines Menschen im entsprechenden Aspekt auch "Chaos" zu finden sein. Bringen wir Harmonie in den entsprechenden Wohnbereich, kann sich der Lebens-Aspekt auch harmonisieren.

Die klassischen Hilfsmittel im Feng-Shui (DNS-Spiralen, Spiegel, Bilder, ect.) habe ich aufgrund meiner energetischen Wahrnehmungen und Untersuchungen um einige Elemente erweitert, z.B. bestimmte Symbole aus verschiedenen Kulturkreisen, Magnete, Steine, usw.

 

Vorgehensweise bei einer energetischen Raumtestung

Die Aura-Testung vor Ort  entlarvt "grobe Blockierer" der Raumenergie. Häufig sind dies: zu viele angesammelte Gegenstände, falsch eingesetzte Feng-Shui-Artikel, Elektro-Belastung, usw. 

Kennt man diese "groben Blockierer", können diese

  • entweder beseitigt werden (z.B. durch Entfernen störender Gegenstände), oder falls das nicht möglich ist,
  • umgangen werden (z.B. durch Umstellen des Bettes / Esstisches / Sofa), oder falls das auch auch nicht möglich ist,
  • korrigiert werden (durch alle Maßnahmen des angewandten Feng-Shui).

Es ist sinnvoll, die vorhandenen räumlichen Gegebenheiten günstig zu nutzen. So sollte ein Schlafplatz an einer Stelle sein, welche auch ohne weiteres zutun energetisch hochwertig ist. Hier muss dann nicht mehr (so viel) korrigiert werden. Ist der Schlafplatz ungünstig gelegen, und kann nicht verändert werden, dann sollte mit den zur Verfügung stehenden Mitteln korrigiert werden. Ein ungünstiger Schlafplatz kann viel Energie rauben, die Beziehung belasten, oder auch zu Krankheit führen.

Zurück